Die Geschichtswerkstatt

 

Herzlich willkommen auf unserer Webseite

Sie können hier Unterschiedliches entdecken: Bilder, Filme, Literatur, Dokumente, Unterhaltsames.

Wir hoffen, Ihr Interesse zu wecken, und freuen uns über Rückmeldungen, Vorschläge und auch über Unterstützung.

 

Wir freuen uns über ein Grußwort unseres Bürgermeisters

Herrn Olaf Meinen.

 

Nu geiht los.

 

 

 

 

Was ich Dir für das neue Jahr wünsche,

so wie allen Menschen dieser Welt ...

 

Mögen Mut und Hoffnung zu uns finden,

Zuversicht all unsere Ängste überwinden.

Mögen wir mit unserem Herzen spüren,

damit Neid und Hass uns nie verführen.

Möge mehr Ruhe einkehren hier auf Erden,

Entschleunigung – statt schneller werden.

Mögen wir in Freundschaft Brücken bauen,

ein Miteinander suchen – mit mehr Vertrauen.

Möge wir alle einander die Hände reichen,

auch wenn wir uns fremd sind, uns nicht gleichen.

Mögen wir das Anderssein anderer akzeptieren,

wertschätzend, ohne die eigenen Werte zu verlieren.

Möge Achtsamkeit unser täglicher Begleiter sein,

dann fühlt sich niemand mehr um uns allein.

Mögen wir uns vor dem Guten in anderen verneigen,

statt uns gegenseitig nur die Schwächen aufzuzeigen.

Möge es uns gelingen, einander zu verzeihen,

nur so beginnt das Pflänzchen „Friede” zu gedeihen.

Mögen wir die Gier in Zufriedenheit verwandeln,

nachhaltiger denken und mit Fairness handeln.

Mögen wir erkennen, dass wir eine Familie sind,

jeder Mensch, jedes Wesen ist ein ERDEN-KIND.

Mögen wir unsere Mutter Erde lieben und achten,

statt unbedacht nach ihren Schätzen zu trachten.

Mögen wir den Egoismus in uns überwinden,

im Füreinander Glück und Freude finden.

Mögen wir uns als Schöpfer unseres Lebens sehen,

statt in der „Opferrolle” durch die Welt zu gehen.

Mögen wir offen sein, auch wenn wir nicht verstehen,

längst nicht alles wissen – und auch nicht sehen.

Möge die Neugierde unsere Begrenzung sprengen,

wenn Glaubenssätze und Religionen uns einengen.

Und dann wünsche ich mir noch eines für diese Welt:

Möge die LIEBE uns leiten, mehr als alles Geld.

Denn die LIEBE ist die größte Macht und Kraft auf Erden,

mögen es gelingen, uns dessen JETZT BEWUSST zu werden.

So wie Licht jede Dunkelheit erhellt, um uns zu führen,

ist es die LIEBE mit der wir ALLE HERZEN um uns berühren.

DU trägst sie in DIR – trag sie hinaus und Du wirst sehen,

sie breitet sich aus, als würde ein WUNDER geschehen.

Ein Gedicht von Kurt Hörtenhuber

 

HAPPY NEW YEAR

Lasst uns gemeinsam Brücken bauen,

ein Miteinander suchen, mit Vertrauen.

 

Autor der Buchserie „Oups”

Mehr liebenswerte Gedanken von „Oups” findest Du unter:

www.oups.com