Neues Wohnen im Alter

Viele Menschen möchten mit zunehmenden Alter ihren Wohnort nicht mehr wechseln. Das bedeutet , dass sie ihre Wohnung ihren Bedürfnissen oder auch Beinträchtigungen anpassen müssen.

Heute stelle ich Ihnen das „Niedersachsenbüro / Neues Wohnen im Alter“ vor.

 

Zitate:

Wohnberatung:

Schwellenlose Wohnungen und Häuser sind komfortabel und bequem für Menschen jeden Alters und in jeder Lebenssituation. Für hochaltrige Menschen und für Menschen mit Behinderungen sind sie notwendig, um selbstständig und selbstbestimmt zu wohnen. Leider fehlen auf dem Wohnungsmarkt häufig passende und bezahlbare Wohnangebote.

 

Aber vielen Menschen ist bereits damit geholfen, wenn die vorhandene Wohnung/das Haus bequemer, sicherer und alltagstauglicher gestaltet wird. Wenn das nicht ausreicht oder ein Neuanfang gewünscht ist, kann ein Umzug in eine Wohnalternative sinnvoll sein. Wohnberatung unterstützt dabei, die passenden Entscheidungen zu treffen und sie auch umzusetzen.

Film über die Wohnberatung

Die Fachstelle für Wohnberatung im Niedersachsenbüro möchte erreichen, dass allen Bürgerinnen und Bürgern eine qualifizierte und kostenfreie Wohnberatung zur Verfügung steht. Dazu bilden wir Wohnberaterinnen und Wohnberater in den Landkreisen und kreisfreien Städten in Niedersachsen aus. Wir stellen viele nützliche Arbeitshilfen und Informationen zur Verfügung. Schauen Sie sich doch mal bei uns um.

 

Das NIEDERSACHSENBÜRO unterstützt Kommunen, Wohnungswirtschaft, Dienstleister, Initiativen und privat Interessierte darin, Beratungsangebote und Projekte zu entwickeln. Ziel ist es, älteren Menschen länger ein selbstständiges, selbstbestimmtes und sozial eingebundenes Wohnen im Alter zu ermöglichen.

 

Das NIEDERSACHSENBÜRO unterstützt und berät:

- beim Aufbau und der Weiterentwicklung von ehren- und hauptamtlichen
  Wohnberatungsangeboten sowie
- bei der Umsetzung barrierefreier Bauprojekte

- bei der Initiierung von neuen Wohnformen wie gemeinschaftlichen Wohnprojekten
  und neuen Wohn-Pflegeformen im Quartier und auf dem Dorf sowie verbindlichen
  Nachbarschaften

- bei der Förderung von Selbsthilfepotentialen und bürgerschaftlichem Engagement in
  der Wohnberatung und in den initiierten Projekten

Das NIEDERSACHSENBÜRO stellt Informationsmaterialien zur Verfügung, es konzipiert und organisiert Veranstaltungen und Vorträge, bietet eine breite Palette von Fortbildungen an und veranstaltet den jährlichen -Niedersächsischen Fachtag Wohnen im Alter-.

Hier werden Sie zur Homepages des Niedersachsenbüros weitergeleitet.

Aus Erfahrung kann ich die Beratung und Unterstützung sehr empfehlen.

 

Träger des NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter sind das FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V., Bundesvereinigung (FORUM) und die Niedersächsische Fachstelle für Wohnberatung (NFW).

 

Das FORUM unterstützt die Entwicklung von selbstorganisierten Wohn- und Nachbarschaftsprojekten, die durch Selbsthilfe, Eigeninitiative und bürgerschaftliches Engagement entstehen.

Arbeitsschwerpunkt der NFW ist die Unterstützung beim Aufbau und der Weiterentwicklung eines bedarfsgerechten Wohnangebotes und einer qualifizierten Wohnberatung.

 

Aus Erfahrung kann ich die Beratung und Unterstützung des Niedersachsenbüros, des Forums und der NFW sehr empfehlen.