Aktuelle Bekanntmachungen
Scrollen Sie bitte nach unten.

1. Neues aus dem Museum.

Achtung - Terminankündigung 

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2020 - bitte hier klicken

Backtag am 16.10. in Timmel

2. Geschichtliches
Die Geschichte von Jonas Eilers, dem kleinen Prediger,

erforscht und erzählt von Gerd Arnold Ubben - bitte hier klicken

Vorfahren von Soeke Hans Oltmanns Schoon / Lüettje Soek /
                   erarbeitet von Gebhard Siefken- bitte hier klicken

3. Kulturelles

 Neue Webseite von Andreas Wojak. Bitte hier klicken

Videos auf dieser Webseite, die, zumindest auf meinem Smartphone, ohne Ton sind.

Auf dem Laptop abspielbar:

1999_VIDEO_Portrait des ostfries. Pädagogen Johannes Diekhoff_62 Min.

1998_VIDEO_Lebensstationen: Interview mit Hein Bredendiek auf Platt_51 Min.

 

 

 

4. Aktuelles
Einladung vom DRK Wittmund

Broschüre -Im Alter sicher leben - Aktion - Bitte bedienen Sie sich
 

Tipps und Links   Neu

 https://www.urlaub-friedeburg.de/aktiv/wanderungen/historischer-rundwanderweg-reepsholt/routenplaner

Ein neuer Rundwanderweg in Reepsholt

Ein Tip von Hans Freese



1. Neues aus dem Museum


Moin Mitnanne,
es ist wieder soweit .

Am Samstag den 16. Oktober ab 14:00 Uhr starten
wir unseen vorletzten Backtag der Saison.

Es gibt wieder wie gewohnt
viele leckere Sachen aus unserem Backhaus solange der Vorrat reicht.

Herzliche EInladung.
Gruß Wilhelm


Terminankündigung

 

Das Fehnmuseum Eiland in Westgroßefehn zeigt im Oktober und November 2021 nach langer Corona-Pause wieder neu gedrehte Zeitzeugenfilme.

 

Sie werden jeweils an Donnerstagsterminen um 19.00 Uhr im Fehnmuseum Eiland (Leerer Landstraße 59, 26629 Großefehn) gezeigt:

 

21. Oktober Andreas und Wolfgang Wojak, geboren in Spetzerfehn, berichten von ihrem Großvater Johann Schoon und ihrer Tante Greta Schoon, die sich beide als Verfasser ostfriesischer Gedichte und Literatur auf Platt- und Hochdeutsch einen bedeutenden Namen gemacht haben.

 

4. November Margarete Janssen aus Emden-Larrelt berichtet, wie sie als Kind den Krieg erlebte und den größten Bombenhagel am 6. September 1944 auf Emden. Ein erschütternder Eindruck, hautnah erlebt, den man nie vergessen wird.

 

18. November Die Weeneraner Dr. Kuno Busemann, Ferdinand Reit und Angelika Janssen-Harms erzählen von den „Torfwieven“, die im Hafen von Weener die Torfschiffe der Fehntjer entleerten und als neutrale Personen für gerechte Auslieferung geachtet wurden.

 

Die Veranstaltungen erfolgen unter den 2-G-Corona-Bedingungen. Wir bitten, entsprechende Unterlagen mitbringen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Fehnmuseum Eiland. Eintritt frei. Verzehr läuft über die Teestube Eiland.

Vielen herzlichen Dank im Voraus und mit besten Grüßen

 

Heyo Gerhard Onken

Leerer Landstr. 56

26629 Großefehn

 

Tel. +49-4945-9909017 • Fax. +49-4945-9909011

Mobil. +49-171-1600119 • Heyo.Onken@Westgrossefehn.de

 


Bericht des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 23.September 2021

über das Jahr 2020

Mitgliederstand

Im Jahr 2020 hatten wir 6 Mitglieder dazugewonnen, so dass wir 114 Mitglieder waren. 

 

Veranstaltungen:

Zeitzeugenfilme im Jahr 2020:

 

23.01. Zeitzeugenfilm: Heyo Onken erzählt aus seinem Leben

 

05.03. Klaas-Peter Janßen aus Bunde erzählte auf Hochdeutsch von seinen persönlichen Entwicklungshilfeprojekten in Afrika 28 Personen

 

Vorträge im Jahr 2020

 

06.02. Pro Fehntjer Tief - Ludwig Soeken berichtet 38 Personen

 

27.02. Starke Frauen in Ostfriesland mit Katrin Rodrian und Andrea

            Henkelmann 68 Personen

 

Kein Lünsen zu Ostern, kein Jazzkonzert im August, kein Tag des Offenen Denkmals im September, keine Adventsfeier Ende November.

Führungen im Museum, Inszenierte Führungen über das Fehn

 

Bis zum September 2020 wurden alle Veranstaltungen wegen Corona ausgesetzt.

 

Am 2.9. habe ich doch noch eine Gruppe des Europahauses über das Fehn bis zur Schleuse geführt- draußen, mit Abstand und Maske und kleiner Gruppe von 10 Personen.

 

Und eine Busreisegruppe Meske aus Hamburg – auch geteilt – im Fehnmuseum geführt am 19.9.2020.

 

Und am 5.9 wagten wir auch noch einen inszenierten und kostümierten Fehnspaziergang mit der Englischgruppe (9 Personen) von Annchen Saathoff-Uden.

 

Aber dann war wieder Schluss wegen Corona.

 

Geschichtswerkstatt

Mit dem Newsletter, monatlich herausgegeben von Helmut von Aswege, haben wir in 2020 weiterhin Kontakt zu unseren Mitgliedern pflegen können.

 

Gattersäge und Schmiede

Die Gruppe, die sich 2019 um Carlo Weber gegründet hat, um die Gattersäge und auch die Schmiede wieder zu beleben, wurde natürlich auch durch Corona ausgebremst. Trotzdem haben sie sich einige Male getroffen und haben angefangen, aufzuräumen.

 

Netzwerke

Keine Treffen der AG Moor- und Fehnmuseen und keine Exkursionen der AG Museen und Sammlungen

 

Projekt Förderung von investiven Projekten in kleinen Kultureinrichtungen in Niedersachsen:

 

Wir wagten im November 2019 einen dritten Förderantrag zu stellen- dieses Mal über die Ostfriesische Landschaft, Aurich.

Wir nahmen uns nur ein kleineres Projekt vor, nämlich den Austausch der beiden Glasvitrinen im Eingangsbereich links und rechts neben dem schon erneuerten Ortsmodell (erneuert 2012/2013 mit unserem ersten Antrag). Auch hier wurden uns Fördergelder in Höhe von 5000 € zugesagt, wenn auch nicht in der beantragten Höhe, da zu viele Einrichtungen bedacht werden mussten. So mussten wir auf ein beantragtes Schreibpult mit integriertem Spendenkasten verzichten. Aber die beiden neuen Unterschränke stehen seit dem 9.5.2020 nun neben dem Ortsmodell. Wegen der Coronaeinschränkungen wurde keine öffentliche Übergabe inszeniert. Sie passen sich gut ein und geben dem Eingangsbereich eine moderne Erscheinung.

 

Ein fester Mitarbeiter

Es ist uns gelungen, über das Jobcenter Aurich einen Mitarbeiter ohne Kosten für uns einzustellen. Vom 01.08.2019 an bis zum 31.07.2020 stand er uns im Rahmen einer Maßnahme des Jobcenters zur Verfügung, für die digitale Inventarisierung unseres Bestandes. Ab 1.8.2020 konnten wir ihn einstellen mithilfe einer weiteren 100% Fördermaßnahme für zwei Jahre und dann  für ein halbes Jahr bei einer 90 % Förderung.   Wir sind froh, ihn in unserem Hause zu haben.

 

Ab 1.8.2020 konnten wir ihn mithilfe einer weiteren 100% Fördermaßnahme für zwei Jahre einstellen, anschließend noch für ein halbes Jahr bei einer 90 % Förderung.

 



2. Geschichtliches


Timmel. Ein kleiner Junge zog vor mehr als 250 Jahren durch seine Worte die Gläubigen in Timmel in seinen Bann, als er ohne Unterlass von der Güte und Gnade Gottes redete und alle ermahnte, von ihren Sünden abzulassen und sich zu bekehren.

 

 

Im Bewusstsein der älteren Kirchenmitglieder spielt der neunjährige Jonas Eilers heutzutage immer noch eine Rolle… .

So beginnt die schöne Geschichte von Jonas Eilers, dem kleinen Prediger, erforscht und erzählt von Gerd Arnold Ubben.

Zum Weiterlesen hier klicken.

 


3. Kulturelles


Dieser Menüpunkt ist den Schriftstellern, Dichtern und grundsätzlich den Kunstschaffenden gewidmet.

Sie haben vorwiegend in und für Großefehn und Umgebung gewirkt.

In diesem Feld werde ich sie in zufälliger Reihenfolge nummeriert benennen. Mit Hilfe eines Links können ihre Geschichte und ihre Werke leichter gefunden werden.

Wir beginnen mit:

1.1. Dirk Coordes aus Jheringsfehn

1.2. Greta Schoon aus Spetzerfehn

1.3. Wilhelmine Siefkes aus Leer

1.4. Johann Schoon aus Spetzerfehn

1.5. Andreas Wojak aus Oldenburg / Spetzerfehn

Wie immer - bitte klicken


4. Aktuelles


Mal wieder etwas zum Thema - Digitalisierung für alle -.

 

- Starten Sie mit uns gut gelaunt in den Tag – Der lange Morgen mit Käpt’n Frieling -

Radio Ostfriesland erlebe ich als ein Sender mit sehr abwechslungsreichem Progrmm und viele Neuigkeiten aus Ostfriesland. Er vermittelt mir Frische und gute Laune.

Sie können ihn im Radio auf folgenden Frequenzen hören:

Aurich - 94,0 MHz, Emden - 87,7 MHz u. Leer - 103,9 MHz

 

Sie können auch folgenden Link oben in Ihre Startleiste kopieren oder,

Sie kennen es ja schon - darauf klicken.

https://ww2.radio-ostfriesland.de/audio/

 

Und hier ein Link zu einem tollen Facebookauftritt der Ostfriesischen Landschaft:

https://de-de.facebook.com/ostfriesischelandschaft/photos/pb.130805960383866.-2207520000../2342593032538470/?type=3&theater

 

Im Newsletter Nr 21 hatten wir bereits auf diese Broschüre hingewiesen.

Einige haben dies genutzt und sich die Broschüre bestellt.

Zitat: "Betrüger und Betrügernnen (.....) spekulieren darauf, dass ihre Opfer nicht gut informiert und einfach zu verunsichern sind".

Wir finden die Broschüre richtig spannend und gut gemacht.
Jeder, der die Broschüre liest, erklärt, das er Neues und sehr Wichtiges erfahren hat.

Ich (Helmut) wäre fast auf so einen Trick hereingefallen und hätte dann 3800,00 € verloren.

Wir haben daraufhin 500 Exemplare bestellt und wollen die auch verteilen.
Natürlich in erster Linie im Museum. Dort liegen sie aus.

Bedienen Sie sich gerne.


Geschichte Großefehns

Damit Sie in Ruhe die Erläuterungen der Medienserver (Bildschirminformationen )
im Museum noch einmal
lesen können, haben wir sie hier neu eingestellt.

Hier können Sie sich einen Überblick über die Geschichte Großefehns verschaffen.

Dieser Punkt ist nach Themen unterteilt.

 


Download
Beitrittserklärung - Fehnmuseum Eiland
Beitrittserklärung Fehnmuseum Eiland e.V
exe File 271.8 KB

In dem Untermenü Service, bzw. hier klicken, finden Sie eine Gebrauchsanweisung

zum Finden und Ausleihen von Literatur in der Bibliothek der Ostfriesischen Landschaft, welcher Art auch immer.